Hydrophobierung

(wasserabweisende Beschichtung)

Eine Hydrophobierung gibt einen wirksamen Schutz vor Wassereintritt bzw. Witterungseinflüssen vor Frostschäden, Salz oder Schadstoffablagerungen, aber auch vor Bewuchs mit Algen, Flechten, Moo für Mauern, Gehwegplatten, usw. Die Fassadenhydrophobierung macht die Wand wasserabweisend und bleibt dabei offenporig.

Die Fassadenhydrophobierung trocknet rückstandslos zurück. Es wird hierdurch eine Wärmedämmung erreicht, da keine Feuchtigkeit und Kälte mehr ins Haus gelangen kann.
Eine Reinigung der entsprechenden Bereiche ist ratsam, da alles was hydrophobiert ist, dauerhaft erhalten bleibt.

Anwendbar in sämtlichen Mauerwerken.

  • Wasserabweisende Teilchen 1000x kleiner als Nanotechnologie

Fassadenschutz gegen:

  • Wasserschäden
  • Schimmelbefall
  • Fassadenbeschädigung

 Eine hydrophobierte Treppe

Hydrophobierung einer Gebäudefassade